>
            Diethardt Stamm
    Vorstand
  • Berufsausbildung als Fernmeldemechaniker
  • Studium der Elektro- und Nachrichtentechnik
  • Tätigkeit als Dipl.Ing. in der Übertragungstechnik
  • Zweitstudium Berufspädagogik und Politik
  • (Ober-) Studienrat in allen Schulformen des beruflichen staatlichen Schulwesens
  • 15 Jahre in der Schulleitung der Technikerschule Butzbach
  • Geschäftsführer der Betzenröder Windenergie GbR mbH
  • Besitzer der zweitältesten privaten Photovoltaikanlage im OVAG-Gebiet.
An der Technikerschule bundesweit erste Etablierung der folgenden Ausbildungsgänge:
  • Erneuerbare Energien/ökologische Energienutzung/Energieberatung für staatl. geprüfte Techniker/innen
  • Assistent für nachwachsende Rohstoffe
  • Assistent für PV/Solarthermie
Bau eines Muster-Ökohauses und des ersten bundesweiten Passivhauses, nur auf der Basis von nachwachsenden Rohstoffen.

Erstes hessisches Großprojekt „Kühlen mit der Sonne“ über Solarthermie.

6 Mal in Folge Initiator für den Erhalt des Titels „Umweltschule in Europa“.

Verantwortlicher in vielen Jahren für das EU-Energie-Programm „Equal“ und die Zusammenarbeit mit dem Geothermieprogramm in Zakopane/Polen.

Mitgründer der Umwelt- und Energietage in Hessen und Miteinrichter der Abteilung „Neue Energien“ im Energiemuseum Wölfersheim.

Viele Jahre Kreistagsabgeordneter, Vorsitzender des Umweltausschusses, Stadtverordneter und über 25 Jahre in verschiedenen Gremien des ZOV (OVAG) als Fraktionsvorsitzender und im ZOV-Verbandsvorstand, Initiator des „Butzbacher Modells“ (erste Bürger-PV im Jahre 2002).
         
Langjährige aktive Mitgliedschaften im Bundesverband Wind, Solarförderverein Aachen und Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie und Initiator vieler Tagungen zu Energiethemen beim Bundesinstitut für berufliche Bildung.

Mitgründer der jährlichen Berufsbildungsmesse für erneuerbare Energien beim Wissenschaftsladen Bonn.

Träger des Eurosolarpreises und des Wetterauer Umweltpreises.

Berater der Regierung von Äthiopien in Sachen Photovoltaik-Home-Systems für afrikanische Hütten und für den Aufbau eines beruflichen Ausbildungssystems.